SP Spillern

  • Facebook icon
  • Youtube icon

Kindergarteneröffnung

Frühzeitig hat die sozialdemokratische Fraktion der Marktgemeinde Spillern auf die wachsende Einwohnerzahl, den erfreulichen Anstieg bei den Jungfamilien und die steigenden Geburtenzahlen reagiert. Daher wurde schon 2009 der Kindergarten so errichtet, dass in Zukunft eine Erweiterung möglich ist. Und tatsächlich wurde ein Zubau nun, gerade mal 10 Jahre später, nötig und im März dieses Jahres in Angriff genommen. „In nur 23 Wochen Bauzeit konnte vom Team Architekt Karl-Heinz Sperber und Baumeister Gerhard Gredler nun auch der Zubau verwirklicht werden“, hob Bürgermeister Thomas Speigner die rasche Bauabwicklung in seiner Eröffnungsrede am 4. Oktober 2019 hervor. Beim Zubau wurde nicht nur eine weitere Kindergartengruppe geschaffen, sondern auch der Garten erweitert - von 700 auf nunmehr 1.500 m2 Nutzfläche, auf denen die Kinder Spiel und Spaß erleben können. Und um in den immer heißer werdenden Sommern auch entsprechenden Schatten zur Verfügung zu haben, wurden bei der Eröffnungsfeier auch gleich zwei Bäume im Garten gepflanzt - eine Linde und ein Feldahorn.
Die Kinder selbst durften die Baumpflanzung übernehmen, zur Hand gingen ihnen neben Bürgermeister Thomas Speigner, Vizebürgermeisterin Christine Wessely, die Leiterin des Kindergartens, Michaela Pollitzer, Landtagspräsident Karl Wilfing und Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl. Das war übrigens der Beginn einer Baumpflanzaktion in der Marktgemeinde Spillern, bei der über 20 Bäume im Gemeindegebiet ausgepflanzt werden sollen.
Die Gesamtnutzfläche des Kindergartens beträgt nun 757 m2 - ausreichend Platz für aktuell 57 Kinder in drei Gruppen. Die Umbaukosten beliefen sich auf 680.000 Euro. Damit wurden in Spillern innerhalb von 10 Jahren 1,8 Millionen Euro in die optimale Betreuung von Kindergartenkindern investiert (inkl. Neubau 2009).