SP Spillern

  • Facebook icon
  • Youtube icon

Stimmzettel - Briefwahl - Stimmabgabe

Stimmzettel

Bei der kommenden Gemeinderatswahl wird es, wie schon 2015 einen amtlichen Stimmzettel geben, auf dem die kandidierenden Parteien angeführt sind.

In Spillern wird die SPÖ als Liste 1 zu finden sein, die ÖVP auf Platz 2 usw.

Unten auf dem amtlichen Stimmzettel befindet sich ein freies Feld, wo einem Kandidaten/einer Kandidatin eine Vorzugstimme gegeben werden kann. Auch die bloße Namensnennung eines Kandidaten/einer Kandidatin in diesem freien Feld ist eine gültige Stimme.

Darüber hinaus können auch Namensstimmzettel der SPÖ KandidatInnen als Beilage zum amtlichen Stimmzettel oder auch alleine im Wahlkuvert verwendet werden.

Wahlkarten

Mit der Wahlkarte können Sie Ihre Stimme im Wege der Briefwahl vom Inland oder vom Ausland aus sofort nach Erhalt der Wahlkarte abgeben:

  • Legen Sie einen Stimmzettel in das Wahlkuvert.
  • Geben Sie das Wahlkuvert in diese Wahlkarte und kleben Sie diese zu.
  • Geben Sie die eidesstattliche Erklärung ab, indem Sie in die obige Rubrik Ihre eigenhändige Unterschrift eintragen.
  • Legen Sie die verschlossene Wahlkarte in das Überkuvert.
  • Übermitteln Sie das Überkuvert so bald wie möglich persönlich, durch Boten/Botin oder per Post an die Gemeindewahlbehörde Spillern.
  • Die Sendung muss bei der Gemeindewahlbehörde spätestens am Wahltag, 06.30 Uhr, einlangen.

Sie können die Wahlkarte am Wahltag verwenden:

  • Für die persönliche Stimmabgabe vor jeder Sprengelwahlbehörde Ihrer Gemeinde durch Abgabe der Wahlkarte.
  • Durch Übermittlung der unterschriebenen Wahlkarte per Boten/Botin an die für Sie zuständige Sprengelwahlbehörde bis zum Schließen des Wahllokals.